#6: Schlechte Idee

Großbritannien beschließt den Brexit. Seit Tagen, genauer gesagt seit Freitagmorgen, geht es um nichts anderes mehr in den Nachrichten. Der Brexit ist die Schockmeldung und zeigt, dass ein vereintes Europa am Ende ist. Die Idee ist gescheitert. Die Schlüsse, die daraus nun gezogen werden müssen sind eindeutig: Alles neu.

Allein schon dieses Wort: Brexit. Ich kann es nicht mehr hören. Und trotzdem muss auch ich noch dazu meine Meinung abgeben. Der von der Bevölkerung Großbritanniens beschlossene Ausstieg aus der EU ist das schlechteste Zeichen, das man in unsicheren Zeiten wie diesen absenden könnte. Seit Monaten, seitdem die Flüchtlingskrise Europa beschäftigt, plädieren die linkeren Lager für ein vereintes Europa. Für Zusammenarbeit. Gemeinsam können wir das schaffen. Alleine werden wir uns schwer tun. Und jetzt das. Großbritannien sendet genau das Gegenteil als Zeichen: Alleine schaffen wir es viel besser.

Es gibt sinnvollere Vereinigungen als die EU – keine Frage. Sie gehört reformiert – keine Frage. Ihre Politik für die Unternehmen, freut nur die Unternehmen selbst, um die Bevölkerung wird sich kaum gekümmert. Mit denen lässt sich kein Geld machen. Und trotzdem ist ein Ausstieg das Dümmste, was man jetzt machen kann. Es ist schlichtweg eine schlechte Idee. Wird den Finanzstandort London und Großbritannien in eine Krise stürzen. Klar ist: Der Brexit muss jetzt schnell stattfinden. Ein unnötiges herauszögern spielt lediglich den Briten in die Karten.

Und trotz all meinem Unmut bin ich absolut gegen eine Wiederholung des Votums. Die britische Bevölkerung hat – leider – mehrheitlich dafür gestimmt. Da braucht man keine zweite Abstimmung. Die Idee einer Europäischen Union ist am Ende. In so ziemlich allen Staaten regt sich nun eine ähnliche Protestbewegung. Frankreich mit seinem rechten Lager Front National, das massiv an Beliebtheit zulegte in den letzten paar Jahren, wird auch Frankreich in die Richtung eines EU-Ausstieges treiben. Weitere EU-Länder werden folgen.

Man müsste jetzt alles verändern. Die EU müsste sich innerhalb weniger Monate neu erfinden. Das wird schwierig, wäre aber möglich. Deswegen müssen sie jetzt anfangen. Aufhören über Großbritannien zu reden und endlich Politik für die Menschen zu machen und nicht für die europäischen Großkonzerne. Und übrigens: Ich finde Vergleiche mit dem Brexit und Englands Ausscheiden bei der EM in Frankreich gegen Island sehr lustig. Wer fliegt schon innerhalb weniger Tage gleich zweimal erst aus der EU und dann aus der EM. Das ist fast schon wieder eine Meisterleistung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s